Veröffentlicht am

Colle Ciocco Montefalco

Logo Colle CioccoDie Weinkellerei Colle Ciocco in Montefalco beginnt ihre Geschichte im Jahr 1935 und seinem Gründer Settimio Spacchetti. In liebevoller Arbeit wurden Weinstöcke auf dem fruchtbaren Land angebaut. Typisch für die Region Umbriens finden sich hier auch zahlreiche Olivenbäume.

Der familiengeführte Betrieb wurde vom Vater in den 90er Jahren an die Söne Eliseo und Lamberto übergeben, die sich auf die Modernisierung spezialisiert haben. Hier wächst heute auf den eigenen Weinbergen die dunkelrote Rebsorte Sagrantino. Die Hügel liegen bei ca. 400 Meter über dem Meeresspiegel und bieten schwere kalkhaltige Böden.

Der Sagrantino gehört zu einem der berühmten Weine Italiens und darf nur in der dafür bestimmten DOC-Region angebaut werden. Grundsätzlich wird Sagrantino als „Secco“ oder „Passito“ angeboten. Auch die Azienda Colle Ciocco stellt den „Sagrantino“ und den „Montefalco Rosso“ her. Weitere Weine der Kellerei Colle Ciocco sind der Montefalco Sagrantino passito DOCG, der Montefalco Rosso DOC.

Schreibe einen Kommentar